• trendkomplott.ch

Sinnlicher Bodenleger

Sagt euch der Begriff Kneippweg etwas? Dabei handelt es sich um Wege, die durch Fussbäder mit verschiedenen Heilpflanzenextrakten führen – man also barfuss beget. Die Idee stammt von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 - 1897), der diese Fussbäder als Therapie gegen unterschiedlichste Beschwerden einsetzte. Heute führen solche Wege auch oft über abgerundete Steine, Moosflächen oder Holzschnitzel und sollen die etwas verkümmerten Sinne in unseren Füssen wiederbeleben.


An solche Wege erinnerten mich die kunstvollen Noppen, Fransen, leichten Wellen und anderen Strukturen der Teppiche von Kollektiv Vier, als ich das erste Mal darüberstrich. Aufmerksam geworden bin ich schon vor Jahren auf das Schweizer Label, bei der Suche nach einem neuen Duschvorhang. Nicht nur ihre aufwändigen Collagen hatten es mir sogleich angetan – auch die Tatsache, dass ihre Vorhänge aus Bio-Baumwolle gefertigt werden (mehr dazu hier), fand ich super.



Ihre Badezimmerteppiche sind ebenfalls aus nachhaltiger Baumwolle, nämlich aus rezykliertem Material. Gefertigt werden die schmucken Stücke in einer Berner Institution – wo sie noch ganz traditionell von Hand gewoben werden. Bei jedem Teppich handelt es sich daher um ein Einzelstück, das gleichzeitig das Badezimmer verschönert und den Füssen eine kurze Wellnesspause gönnt.


Erhältlich sind die Teppiche im Onlineshop von Kollektiv Vier und in diversen Läden.