• trendkomplott.ch

Von der Bananenstaude zum Rucksack

Herr und Frau Schweizer essen pro Jahr beinahe 100'000 Tonnen Bananen. Die meisten Bananen in den Regalen der hiesigen Detailhändler stammen aus Plantagen in Kolumbien, Panama und Peru. Die Früchte der philippinischen Abacá-Pflanze würden hingegen nie in unseren Obstschalen landen – sie sind ungeniessbar. Dennoch haben sich einige innovative Köpfe die wildwachsenden Bananenstauden zu Nutze gemacht. Das Zürcher Label Qwstion stellt daraus Rucksäcke und Taschen her.


Bananenfaserstränge beim Trocknen – Im Vordergrund ein fertiger Rucksack aus Bananatex®. Copyright: Qwstion

Das internationale Gründerteam von Qwstion hat sich vor einigen Jahren vorgenommen eine Faser zu entwickeln, die ökologischer ist als jene aus Kunststoff. Sie solle aber auch weniger Ressourcen-intensiv sein als herkömmliche als nachhaltig geltende Rohstoffe. Es folgten Versuche mit Flachsfasern – diese blieben aus unterschiedlichen Gründen unbefriedigend. Über eine taiwanesische Weberei kam dann aber der Kontakt mit einem Garnhersteller zustande, der schon länger an Bananenfasern tüftelte. Gemeinsam trieben sie die Entwicklung voran und Ende 2018 wurde das neuartige Material Bananatex® der Öffentlichkeit vorgestellt.



Auf technischer Ebene kann Bananatex, welches Qwstion für Taschen und Rucksäcke einsetzt, mit gängigen Materialien mithalten. Es ist dank einer Bienenwachs-Beschichtung wasserdicht und aufgrund der Dichte der Faser selbst und der Webtechnik sehr robust. Für den richtigen Schutz für fragile Inhalte wie Laptop oder Tablet sorgt der Wollfilz, mit dem die Rucksäcke und Taschen gefüttert sind. Sollte die Beutel dennoch eines Tages seine Form verlieren, kann man sie sogar mit gutem Gewissen entsorgen – denn das Material ist (nach dem Entfernen der Metallschnallen) vollständig biologisch abbaubar.


Nachdem die Bananatex-Linie zu Beginn ganz in cleanem Ecru gehalten wurde, kamen zur Minimal Collection immer wieder ein paar Farben dazu. Seit letzter Woche, dem 28. Februar 2020, sind die beiden Rucksäcke (Zip Pack und Roll Pack) sowie die Hip Pouch neu auch in frischem Limestone und Classic Navy erhältlich. Auch die Modelle werden ständig verbessert, sodass beim Zuschnitt möglichst wenig Resten entstehen.



Erhältlich sind die Taschen in den QWSTION Flagship Stores in Zürich, Lausanne und Wien, bei verschiedenen Partnern und online unter qwstion.com.



Alle Bilder stehen unter Copyright von Qwstion & die Campaign-Shots der Minimal Collection wurden von Yves Bachmann gemacht