• trendkomplott.ch

Trendkompost: English Cross Buns

Bei den meisten Rezepten auf meinem Blog werbe ich damit, dass sie bubi-eifach umzusetzen seien. Das ist auch bei diesen den Englischen Cross Buns so – man benötigt hier aber etwas mehr Zeit. Denn der Teig braucht rund drei Stunden Zeit zum Aufgehen und Backen. Deine Geduld zahlt sich aber aus! Die warmen, würzig-fruchtigen Brötchen lassen einen dahinschmelzen ...

Zutaten für 12 Buns:


  • 450 g helles Dinkelmehl oder Halbweissmehl

  • 9-10 g frische Hefe (zerbröselt)

  • 35 g Zucker

  • 1-2 EL Gewürzmischung (Zimt, Gewürznelken, Muskatnuss, Kardamom, Ingwer)

  • 1 Priese Salz

  • 140 g Rosinen und/oder getrocknete Aprikosen (geviertelt)

  • 180 ml Hafermilch oder Milch

  • 25 g Margarine oder Butter

  • 1 Portion Ei-Ersatz (Pulver wie auf der Anleitung angegeben mit Mineralwasser mischen)

Deko und Glasur:

  • 4 EL Wasser

  • 45 g Mehl

  • Aprikosenkonfitüre mit Wasser verdünnt

Zubereitung Teig:


1. Mehl, Hefe, Gewürze, Ei-Ersatz und Salz in eine Schüssel geben. Mit einem Teigschaber oder einem Mixer (Teighaken nehmen) vermischen.


2. Pflanzenmilch zusammen mit der Margarine auf niedriger Stufe unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Gleichzeitig Wasser aufkochen, Rosinen und Aprikosen in eine Schüssel geben, und siedendes Wasser anschliessend über die Früchte geben.


3. Wasser nach 5 Minuten abgiessen und Früchte mit Haushaltspapier trocken tupfen.



4. Früchte und Milchmischung zum Vorteig geben. Alles mischen. Die Mischung danach von Hand oder mit dem Mixer rund 10 Minuten zu einem homogenen Teig kneten.


5. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort rund 1.5 Stunden aufgehen lassen. Die Masse sollte sich dabei verdoppeln.

Brötchen formen:


1. Eine Backform (rund 18 x 22 cm) einfetten.


2. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen. Teig aus der Form stürzen und rund 30 Sekunden kneten.


3. Teig in 12 gleich grosse Stücke zerteilen und diese zu Kugeln rollen. Kugeln in die Backform legen, erneut zudecken und 30 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen.

Deko und Glasur:


1. In dieser Zeit für die typische "Cross Bun"-Deko Mehl und Wasser in einem Schälchen verrühren. Die Masse sollte am Schluss die Konsistenz eines dünnflüssigen Teiges haben (Bei mir war sie leider etwas zu flüssig).


2. Für die Glasur etwa 2 EL Konfitüre mit etwas Wasser verdünnen.


3. Nun den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Finish:


1. Mehlmischung in einen Spritzbeutel geben oder mit einem Pinsel auftragen. Traditionell wird ein Kreuz geformt, passend zu Ostern kann man sich aber auch an einem Ei oder Hasenkopf versuchen.


2. Die Form in die Mitte des Ofens stellen und die Brötchen rund 40-50 Minuten backen.


3. Die noch heissen Brötchen mit der Glasur bestreichen.


WARM SERVIEREN =)




22 views