Trendkompost: Rande mal anders


Vielleicht bist du ein absoluter Fan der roten Knolle. Vielleicht geht es dir aber auch wie mir und du isst Randen, weil du eine Gemüsebox abonniert hast – und natürlich, weil die eisenhaltige Knolle sehr gesund ist ;)



Mich persönlich stört bei den Randen, das erdige Geschmäckli. Dieses lässt sich jedoch einfach abmildern – zum Beispiel, wenn man die Randen für ein feuriges Hummus nutzt. Diesem verleiht die Knolle auch eine wunderschöne Farbe.


Zutaten

  • 2 Randen (mit Schale rund 1 h in Wasser kochen)

  • 250g Kichererbsen

  • 5-6 Knoblauchzehen

  • 3EL Tahini-Paste

  • Olivenöl

  • Zitronensaft

  • Pfeffer und Salz



Zubereitung


  1. Die gekochten Randen schälen und würfeln.

  2. Alle Zutaten in einen Blender geben oder mit dem Stabmixer zu einem cremigen Brei verarbeiten – dabei so viel Olivenöl, Zitronensaft sowie Gewürze zufügen, wie du magst.

  3. Et voilà, fertig ist der würzige Aufstrich!


PS: Wenn du Kichererbsen aus der Büchse nimmst findest du hier ein tolles Rezept für eine Schoggi-Mousse, die du aus dem Kichererbsenwasser zubereiten kannst.




17 views0 comments