top of page

Süsser Kürbis im Teigbett

Das letzte Mal, dass ich selbst einen Spicy Pumpkin Pie gebacken habe, ist Jahre her.

Dank dem Buch "Vegan Cakeporn" von Bianca Zapatka habe ich diese herbstliche Verführung nun erneut in Angriff genommen.


Mein folgendes Rezept ist eine niederländisch-schweizerische Abwandlung des Originals. Denn meinen Kuchen habe ich mit Speculaaskruiden sowie Basterdsuiker gewürzt und mit Mailänderli verziert :-D

 

Zutaten

Teig

  • 250g Halbweissmehl und Vollkornmehl gemischt

  • 1/2 TL Salz

  • 80 g Rapsmargarine oder 85g Butter (weich)

  • 3/4 dl Wasser

  • Wähenblech mit 22 cm Durchmesser


Füllung

  • 430g Kürbispurée (aus mittelgrossem Knirps/ Butternut)

  • 3 EL Pflanzenmilch

  • 110g dunkler Basterd Suiker oder Kristallzucker

  • 2 Päckchen -vanillezucker

  • 250 (veganer) Frischkäse (z.B. von New Roots)

  • 80g Vanille-Puddingpulver (z.B. von Alnatura)

  • 1/2 TL Salz

  • 4 TL Speculaaskruiden (erhältlich bei Schwarzenbach) oder Lebkuchengewürz

  • Bodenenbalag optional: 1 Tasse Pecannüsse


Dekoration

  • Cranberrys oder Pecannüsse

  • Puderzucker und Zimt

  • Besonders schön mit Mailänderli: 50 Puderzucker, 150g Vollkornmehl, 1 Beutel Vanillezucker, 1 Prise Salz, 85g Margarine oder Butter, 2 EL Zitronensaft


Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad stellen. Den Kürbis ungeschält halbieren, entkernen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Direkt in den Ofen schieben und 30 Minuten lang garen.

  2. Währenddessen den Teig zubereiten. Mehl in eine Schüssel geben. Margarine/Butter zerkleinern, Salz und Wasser dazu geben. Mit einem Handschaber oder den Händen zu einer homogenen Masse kneten. Den Teig 30 Minuten kühl stellen.

  3. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen. Das Fruchtfleisch aus der Schale herauslöffeln und in einen Blender geben. Zusammen mit der Milch pürieren.

  4. Den Teig auswallen und in die mit Backpapier ausgekleidete Form geben. Den Teig mit einer Gabel einstechen. Optional: Pecannüsse in einem Blender fein mahlen und auf dem Teigboden verteilen.

  5. Das Kürbispurée mit den restlichen Zutaten mischen. Die Kürbismischung auf den Teig geben.

  6. Den Kuchen 45 Minuten lang bei 180 Grad backen.





Dekoration

  1. In Zwischenzeit den Mailänderliteig zubereiten. Alle Zutaten mit einem Handmixer vermengen. Den Teig in ein Wachspapier packen und 30 Minuten kühl stellen.

  2. Den Mailänderli-Teig 1 cm dick auswallen und Guetzli ausstechen. Guetzli auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

  3. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Guetzli für 10 Minuten backen.

  4. Den fertigen Kuchen mit den Guetzli, gehackten Cranberrys oder Nüssen und Puderzucker-Zimt-Mischung dekorieren.



Eet Smakelijk - en Guete - enjoy your meal!

28 views0 comments
bottom of page