• trendkomplott.ch

Der Öko-Kånken von Fjällräven

In einer Wochen heisst es für viele Studis oder Neu-Studenten: Zurück hinter die Schulbank. Wer sich noch nicht mit dem passenden Rucksack für den grossen Tag gerüstet hat, wird sich über das neue Kind der Fjällräven-Familie freuen: Den Re-Kånken.


Nachhaltiger kleiner Bruder

Diesen August stellte das schwedische Unternehmen Fjällräven seinen jüngsten Spross vor, den Re-Kånken. Es handelt sich dabei nicht um eine Neuauflage des traditionellen Kånken-Rucksackes, sondern eher um eine Reinkarnation. Denn das Gewebe, die Träger und der Henkel werden aus gebrauchten Plastikflaschen – also recycliertem Polyester – hergestellt. Einzig die Metall-Druckknöpfe und Reissverschlüsse sind neu. Für die Herstellung des Polyestergewebes entwickelten die Hersteller des Re-Kånken das SpinDye®-Verfahren. Mit diesem werden weniger Wasser, Chemikalien und Energie verbraucht. Das Ressourcensparen geht hier aber noch weiter: Da nicht nur das Gewebe, sondern auch die Bänder des Re-Kånken aus dem selben Material bestehen, kann auch der Rucksack selbst recycelt werden, sollte er von seinem Besitzer mal aufs Abstellgleis gestellt werden.


Mehr Informationen unter Fjällräven