Trendkompost: Flammkuchen für jeden Geschmack


Der Elsässer Fladen gehört zu jeder Jahreszeit zu meinen Lieblingsgerichten: Er ist leicht und dennoch nahrhaft, schnell zubereitet und kann mit diversen Zutaten belegt werden. Zudem habe ich eine schmackhafte vegane Variante für die Crème fraîche gefunden.



ZUTATEN FÜR 1-2 PERSONEN


  • 200 g Dinkel- oder Halbweissmehl

  • 1/4 Hefewürfel

  • 1-1.5 dl Wasser

  • 1/2 TL Salz

  • Eine Prise Zucker

  • 150g Sojasauerrahm (z.B. Soyananda von Soyana) oder normale Crème fraîche

  • Salz & Pfeffer

  • Belag je nach Saison, siehe unten




Klassisch

  • Champignons oder Steinpilze in Scheiben – oder ganze Eierschwämme

  • Frühlingszwiebeln oder Lauch in Ringen

  • Extra: Safranpulver oder -fäden, unter die Crème fraîche gemischt


Copyright: Leonie Vollenweider



Frühlingshaft

  • Spargeln in 3 cm langen (längs halbierten) Stücken

  • Lauch in Ringen

  • Extra: Radiesli in Scheiben


Copyright: Leonie Vollenweider


Scharf

  • Im Sommer: Aubergine in halben Scheiben

  • Im Herbst: Cicorino Rosso in Streifen

  • Eingelegte Sweet Chilis oder frische Chilis in Ringen

  • Grobkörniger Senf, unter die Crème fraîche gemischt


Copyright: Leonie Vollenweider



Herbstlich


  • Crème fraîche mit Kürbiskernöl mischen

  • Kürbis rüsten und in schmale Schnitze schneiden

  • Cranberries

  • Kürbiskerne




Nordisch

  • Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen

  • Lauch in Ringli oder Radiesli in Scheiben

  • Wood Smoked Rüebli Lax (via Mr. Vegan oder selbst gemacht: Zum Rezept)

  • Bei Bedarf: mit gehaktem Dill oder Kapern garnieren





ZUBEREITUNG:

  1. Mehl, Wasser, Hefe, Zucker und Salz zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.

  2. Den Teig auf etwas Mehl auswallen.

  3. Ofen auf rund 220 Grad vorheizen.

  4. Gemüse rüsten.

  5. Den Teig einstechen und mit Crème fraîche bestreichen.

  6. Teig mit Gemüse belegen und würzen.

  7. Flammkuchen ca. 15- 20 Minuten backen.


Copyright: Leonie Vollenweider

BON APPÉTIT!

66 views0 comments