• trendkomplott.ch

Trendkompost: Flammkuchen für jeden Geschmack

Der Elsässer Fladen gehört zu jeder Jahreszeit zu meinen Lieblingsgerichten: Er ist leicht und dennoch nahrhaft, schnell zubereitet und kann mit diversen Zutaten belegt werden. Zudem habe ich eine schmackhafte vegane Variante für die Crème fraîche gefunden.



ZUTATEN FÜR 1-2 PERSONEN


  • 200 g Dinkel- oder Halbweissmehl

  • 1/4 Hefewürfel

  • 1-1.5 dl Wasser

  • 1/2 TL Salz

  • Eine Prise Zucker

  • 150g Sojasauerrahm (z.B. Soyananda von Soyana) oder normale Crème fraîche

  • Salz & Pfeffer



Klassisch

  • Champignons oder Steinpilze in Scheiben – oder ganze Eierschwämme

  • Frühlingszwiebeln oder Lauch in Ringen

  • Extra: Safranpulver oder -fäden, unter die Crème fraîche gemischt



Frühlingshaft

  • Spargeln in 3 cm langen (längs halbierten) Stücken

  • Lauch in Ringen

  • Extra: Radiesli in Scheiben



Scharf

  • Im Sommer: Aubergine in halben Scheiben

  • Im Herbst: Cicorino Rosso in Streifen

  • Eingelegte Sweet Chilis oder frische Chilis in Ringen

  • Grobkörniger Senf, unter die Crème fraîche gemischt


Nordisch


ZUBEREITUNG:

  1. Mehl, Wasser, Hefe, Zucker und Salz zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.

  2. Den Teig auf etwas Mehl auswallen.

  3. Ofen auf 220-240 Grad vorheizen.

  4. Gemüse rüsten.

  5. Den Teig einstechen und mit Crème fraîche bestreichen.

  6. Teig mit Gemüse belegen und würzen.

  7. Flammkuchen ca. 15- 20 Minuten backen.



BON APPÉTIT!

30 views